SPD-Kreistagsbewerber und Landratskandidatin Annette Karl informieren sich auf dem Truppenübungsplatz

Veröffentlicht am 23.01.2008 in Wirtschaft

"Als Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor ist die US-Armee auch weit über unsere Region hinaus unverzichtbar." Dies betonte SPD-Landratskandidatin Annette Karl aus Altenstadt/WN bei einem Besuch auf dem Truppenübungsplatz.

Zusammen mit den Kreistagskandidaten des Pressather Ortsvereins führte sie ein Informationsgespräch mit Werner Walberer, der Betriebsratsvorsitzender des 7. U.S. Ausbildungskommandos JMTC und Mitbewerber um ein Kreistagsmandat ist. Dabei wurden die Auswirkungen des Truppenübungsplatzausbaus sowie der Verlegung einer Panzerbrigade nach Grafenwöhr diskutiert.

"Der überwiegende Teil der Bevölkerung hat über Jahrzehnte hinweg die oft nicht einfachen Belastungen eines Truppenübungsplatzes toleriert und akzeptiert. Nun sind unsere amerikanischen Freunde auch gehalten, ausreichend Arbeitsplätze für ortsansässige Arbeitnehmer zur Verfügung zu stellen", meinte dazu der Pressather Bürgermeister Konrad Merkl.

200 Pressather beschäftigt
Überrascht zeigte er sich von der großen Anzahl von Einwohnern der Verwaltungsgemeinschaft Pressath, die bei der US-Armee beschäftigt sind: Es sind über 200. Damit seien die Amerikaner auch für die Haidenaabstadt einer der großen Arbeitgeber, so Merkl.

Kreisrätin Anita Floth lobte das gestiegene Umweltbewusstsein der US-Armee. Vielfach erfülle diese auf dem Truppenübungsplatz bei Projektplanungen höhere Umweltanforderungen, als dies oftmals bei privaten Unternehmen der Fall sei.

Werner Walberer erklärte, dass auch künftig das Hauptaugenmerk der Betriebsratsarbeit darauf liegen werde, die gegenwärtigen Arbeitsplätze vor Ort zumindest zu stabilisieren. Privatisierungspläne gebe es immer wieder. Um hier erfolgreich Gegenwehr zu leisten, bedürfe es der engen Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft ver.di und den Stimmkreisabgeordneten. Seinen besonderen Dank für die ständige Unterstützung sprach Walbert hier vor allem MdB Ludwig Stiegler aus.

Ausbildungsprogramm
Hans Forster wollte den Umfang der Lehrlingsausbildung auf dem Truppenübungsplatz näher erläutert wissen. Die US-Armee bilde seit mehreren Jahren Kaufmänner für Bürokommunikation und Mechatroniker aus, informierte der Betriebsratsvorsitzende. Er appellierte eindringlich an die amerikanische Seite, in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatskanzlei das Ausbildungsprogramm 2008 fortzusetzen. "Leider ist auch der Bundeswehrstandort Grafenwöhr mit seinen immer weniger werdenden zivilen Arbeitsplätzen durch weitere Optimierungsprogramme in seinem Bestand gefährdet", erklärte Walberer abschließend.

Eine Besichtigung des neuen Einkaufszentrums und der Newtown am Netzaberg bildeten den gelungenen Abschluss des Informationsgesprächs. Insbesondere Landratskandidatin Annette Karl, die zum ersten Mal in der "neuen Stadt" war, zeigte sich beeindruckt von der Vielfältigkeit und den Dimensionen der Neubauten auf dem Truppenübungsplatz.

aus oberpfalznetz.de

 
 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Unsere Marktratsfraktion


24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang