SPD-Kreisverband würdigt Lebenswerk mit der Ehren-Mitgliedschaft

Veröffentlicht am 04.02.2008 in Allgemein

Gemeinsam können sie 219 Jahre vorweisen. So lange sind - zusammen gerechnet - Gunthild Schroeter, Fred Lehner, Martin Schusser, Oskar Schwarz und Erich Völkl in der SPD. Am Freitag wurde ihr Lebenswerk mit der Ernennung zu Ehrenmitgliedern des Kreisverbandes Neustadt gewürdigt. Dem Vorsitzenden der Bayern-SPD MdB Ludwig Stiegler blieb es vorbehalten, die Laudatio vorzutragen.

219 Jahre wären für sich alleine genommen noch kein Grund gewesen, der Frau und den vier Männern die Titel zu verleihen. In der Flosser Mehrzweckhalle konnte Stiegler seine Rührung nicht verbergen, als er viele weitere Stationen aus dem Leben und dem Engagement der neuen Ehrenmitglieder Revue passieren ließ: "Dank und Lob sind ein eher seltenes Gut. Um so mehr freut es mich, dass der Kreisverband eure Arbeit und Treue in dieser Form anerkennt."

Arbeit füllt Bände
Nicht leugnen könne Gunthild Schroeter ihre Zeit als "wilde Studentin". Mit Herz und Verstand kämpfe sie für ihre Version einer sozialeren Gesellschaft: "In Floß darf sie jetzt sogar predigen. Das ist noch nicht einmal mir gelungen." Mit Fred Lehner komme ein weiterer Flosser zu Ehren und Würden: "Auch wenn er manchmal den Charme einer Wurzelbürste hat, seine Arbeit füllt Bände. Ich wundere mich, wie ein Mensch das alles in nur einem Leben schaffen kann."

Der Eschenbacher Martin Schusser zähle zu den Pionieren der "Godesberger Generation" in der SPD. Ausruhen dürfe er sich noch nicht. Auf ihn warte die Gründung eines Ortsvereins in Trabitz: "Ein großer Wunsch von mir." Mit Oskar Schwarz könne man auf einen leidenschaftlichen Kommunalpolitiker und aufrichtigen Sozialdemokraten bauen. Nur ein Beispiel seines Wirkens stelle der Einfluss auf die Entwicklung von Neustadt dar.

Ausgleich, Verlass, Geduld aber auch Unnachgiebigkeit bei den Zielen seien herausragende Eigenschaften des Vohenstraußers Erich Völkl: "Immer mit dem Wohl der Mitbürger an oberster Stelle." Jeder der fünf stehe als leuchtendes Vorbild für den Aufbau des Landes und der SPD. Stiegler rief auf, sich das bewusst vor Augen zu halten: "Die Demokratie fiel nicht vom Himmel. Ich verneige mich deshalb tief vor euch und eurem Lebenswerk."

Musikalischer Höhepunkt
Kreisvorsitzende Annette Karl erinnerte an den 9. Januar: "Dem Kreisvorstand fiel es leicht, einen einstimmigen Beschluss zu Gunsten dieses Zeichens der Ehre zu treffen. Für die SPD-Kreistagsfraktion gratulierte Margit Kirzinger, auch im Namen des gastgebenden Bürgermeisters Günter Stich, des Bezirksrats Werner Windisch und von Gisela Birner, die sich um die Organisation kümmerte. Musikalische Höhepunkte setzte am Freitag das Trio "Rondo Lobkowitz".

aus oberpfalznetz.de

 
 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Unsere Marktratsfraktion


17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang