SPD-Kreistagsfraktion fordert Radweg für NEW 43

Veröffentlicht am 08.07.2020 in Kreistagsfraktion

Eschenbach.

Für einen Radweg zwischen Kirchenthumbach und der Holzmühle  macht sich SPD-Kreistagsfraktion stark.

Zum Auftakt der 7. Sitzung der Fraktion im Hotel „Rußweiher“ trafen sich die Mandatsträger zu einem Lokaltermin an der NEW 43, nahe der Holzmühle. Sie zeigten sich überrascht vom „beachtlichen Verkehr“  und zeigten sich zunehmend überzeugt von der Notwendigkeit  eines begleitenden Radweges. Fraktionssprecher Günter Stich (Floß) nannte für den Ortstermin zwei Anlässe: den im laufenden Kreishaushalt enthaltenen Ansatz von 53 000 Euro für die Ortsdurchfahrt Tremmersdorf und die im Finanzplan enthaltene Oberbauverstärkung der Kreisstraße 43 zwischen Kirchenthumbach und Holzmühle mit einem Investitionsbetrag von 642 000 Euro, bei einer Förderung von 50 Prozent.

 

Zur Information des Gremiums räumte Peter Lehr ein,  dass der westliche Landkreis mit seinem Radwegenetz zwar gut aufgestellt ist, jedoch noch erhebliche Lücken bestehen. Er forderte daher ein Konzept zum Schließen bestehender Lücken. Im Rahmen der Oberbauverstärkung der NEW 43 hielt er es für zweckmäßig, in die anstehenden Arbeiten einen Radweg  einzubeziehen. Ein Sicherheitsrisiko sah in der gemeinsamen Trasse von Kreisstraße NEW 43  und Radweg R 16. Nachholbedarf erkannte er auch für die Verbindung zwischen Speinshart und Neustadt am Kulm.

 

„Wenn die Oberbauverstärkung dieses Straßenabschnitts schon mit 50 Prozent gefördert wird, sollten wir einen Schritt weitergehen“, forderte Stich und sah zwei mögliche Varianten: Verbreiterung der Straße durch einen markierten Radstreifen oder einen begleitenden Radweg. Die Prüfung obliege letztendlich jedoch dem Straßenbauamt. Unterstützung fand er bei Fritz Betzl. Dem Eschenbacher war daran gelegen eine Voraussetzung zu schaffen, Radfahrer „weg von der Straße“ zu bringen. „Im Raum Speinshart hat sich mit Radwegen bereits sehr viel getan“, erkannte Udo Greim (Grafenwöhr) und hielt einen weiteren Lückenschluss für sinnvoll. Er konnte sich vorstellen, bei Gesprächen mit der Forstverwaltung eine Alternative zu schaffen. Er  fand damit Zustimmung bei Peter Lehr, dem daran gelegen war abzuklären: „Was ist eventuell an nutzbaren Waldwegen vorhanden?“

 

Geradezu erschrocken zeigte sich Margit Kirzinger (Waidhaus) vom starken Autoverkehr auf dem Radweg R 16 und warf ein: „Auf einer solchen Straße kannst du mit Kindern nicht fahren!“ Sie rief auf zu „Forderungen gegenüber Kreistag und Kämmerer“ und fand damit die Unterstützung des gesamten Gremiums. Fritz Betzl erinnerte an den einst jährlichen Ansatz von 200 000 Euro im Kreishaushalt  für den Radwegebau, „der leider seit etwa sieben Jahren verschwunden ist“.

 

(Bericht der Tageszeitung)

 
 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Unsere Marktratsfraktion


04.03.2021 20:07 Keine zusätzliche Besteuerung von Renten aus versteuertem Einkommen
Derzeit sind zwei Verfahren beim Bundesfinanzhof (BFH) zur Doppelbesteuerung von Altersrenten anhängig. Im Laufe der kommenden Monate ist mit den Entscheidungen zu rechnen. „Wir werden keine Doppelbesteuerung zulassen. Ob Doppelbesteuerung aber vorliegt, ist eine Frage der Mathematik und der Berücksichtigung von Berechnungsgrundlagen: Gehört zum Beispiel der Grundfreibetrag und der Werbungskostenpauschbetrag zur Berechnungsgrundlage der steuerfrei zufließenden

01.03.2021 15:21 FÜR DEUTSCHLAND. FÜR DICH.
„Wir sind überzeugt: Die Zeit, die vor uns liegt, verlangt neue Antworten. Antworten, die wir mit unserem Zukunftsprogramm geben. Wir schaffen ein neues Wir-Gefühl. Wir sorgen für Veränderungen, die notwendig sind für eine moderne, erfolgreiche Wirtschaft, die Umwelt und Klima schont. Wir machen unseren Sozialstaat fit für die Zukunft. Und wir stärken den Frieden und

25.02.2021 20:51 Ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege
Die kirchlichen Arbeitgeber haben einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag und damit eine bessere Bezahlung verhindert. Das ist ein herber Rückschlag für alle Beschäftigten in der Altenpflege. Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion: „Wir alle wissen: Die Situation vieler Beschäftigter in der Altenpflege ist seit Jahren von Überlastung und Personalmangel geprägt. Gute Pflege braucht aber gute Arbeitsbedingungen und

24.02.2021 19:15 Manöver von Grünen und FDP behindert die Bekämpfung von Hasskriminalität
Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Vermittlungsausschuss anzurufen, um das Gesetz zur Regelung der Bestandsdatenauskunft erneut zu verhandeln. Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben Mitte Februar 2021 im Bundesrat das dringend notwendige Gesetz ausgebremst, so dass es weiterhin nicht in Kraft treten kann. „Durch ihre Blockade des Gesetzes zur Regelung der Bestandsdatenauskunft verhindern Grüne und

24.02.2021 19:00 Sport-Allianz “Mit Schwung und Bewegung raus aus der Pandemie“
Sport und Bewegung sind für eine Gesellschaft unverzichtbar. Und wo geht das besser als in unseren Sportvereinen? Das Bundesgesundheitsministerium muss zusammen mit dem Bundesinnenministerium aktiv werden, um die Menschen zum (Wieder-)Eintritt in die Vereine zu ermutigen. Dieses Anliegen wird auch mit Beschluss der Sportministerkonferenz vom 22. Februar 2021 unterstützt. „Sportvereine in Deutschland verzeichnen durch COVID-19

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang