Frauen sollen Tacheles reden

Veröffentlicht am 11.08.2015 in Arbeitsgemeinschaften

Der neugewählte Vorstand mit Vorsitzender Sabine Zeidler

Chefin der SPD-Frauen in Weiden war sie schon. Jetzt spielt Sabine Zeidler noch eine Liga höher. Mit 36 Jaund einer Nein-Stimme sowie einer Enthaltung wählten die Mitglieder die Max-Reger-Städterin zur Vorsitzenden im AsFUnterbezirk. Als solche will sie auch unangenehme Wahrheiten aussprechen.

Die Stadtverbandsvorsitzende spielt beim AsF-Unterbezirk Weiden-Neustadt-Tirschenreuth künftig die erste Geige. Bei den Neuwahlen im Hotel Stadtkrug erhielt Sabine Zeidler das uneingeschränkte Vertrauen, nachdem sich die bisherige Vorsitzende Sybille Bayer ins zweite Glied zurückgezogen hatte. Bayer arbeitet jetzt als Beisitzerin mit. Im Rückblick nannte sie Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Musikabende sowie Floh- und Weihnachtsmärkte. Die Erlöse spendete die AsF karitativen Einrichtungen

Landtagsabgeordnete Annette Karl dankte der scheidenden Vorsitzenden für die engagierte Arbeit. Ferner wies sie auf Lohnunterschiede von bis zu 25 Prozent zwischen Mann und Frau in Bayern hin. „Davon entfallen sieben Prozent auf direkte Lohndiskriminierung, der Rest verweist auf mangelnde Karriere, Ausfallzeiten und prekäre Arbeitsverhältnisse wie Minijobs.“ Was kann die Politik tun? „Quoten sind eine Möglichkeit, gute Familienpolitik die andere.“ Karl forderte einen Rechtsanspruch darauf, die Arbeitszeit auf 30 Wochenstunden in den ersten drei Lebensjahren des Kindes zu reduzieren. Die Öffnungszeiten der Kindertagesstätten seien den Bedürfnissen der Kinder und der Eltern anzupassen – auch in Ferienzeiten.

Missstände anprangern
AsF-Bezirksvorsitzende Christine Trenner stellte sich vor lobte die harmonische Zusammenarbeit. Sabine Zeidler sprach zunächst für den Stadtverband, zeigte sich erfreut über die guten Ergebnisse der letzten Wahl. Frauen seien auf der Liste gut platziert gewesen. Und weil die AsFFrauen gebraucht werden, müssten sie über Missstände bei Rente, Ganztagsbetreuung und beruflicher Entwicklung anprangern. In ihrer Antrittsrede betonte sie später: „Wir müssen Tacheles miteinander reden. Wenn nicht wir mit- und darüber reden, wer dann?“
„Es stimmt“, bestätigte OB Kurt Seggewiß: „Die SPD bringt die meisten Frauen in den Stadtrat. Warum? Weil wir darauf achten.“ Der Rathauschef rief zur Solidarität mit Asylbewerbern auf – und zitierte Papst Franziskus: „Wir dulden weiterhin, dass einige sich für würdiger halten als andere. Wir bemerken nicht mehr, dass einige sich in einem erniedrigenden Elend dahinschleppen, ohne wirkliche Möglichkeit, es zu überwinden.“

Neuwahlen
Die Ergebnisse der Neuwahlen: Vorsitzende Sabine Zeidler, Stellvertreterinnen Johanna Krauß, Gabriele Laurich und Brigitte Scharf. Beisitzer: Maria Adam, Sybille Bayer, Lotte Bertelshofer, Andrea Egner, Angela Erfurt, Sema Tasali-Stoll, MdL Annette Karl, Christine Käs, Karin Neugirg, Cornelia Öttl-Spitaler, Anastasia Porscharsky-Ziegler, Sonja Schreglmann, Elisabeth Schreyer, Christine Trenner, Elisabeth Werner, Manuela Wienand und Monika Zeitler-Kals. (

 

Bild und Text: R. Kreuzer für Der Neue Tag

 
 

Homepage SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang