Besuch bei Naturenergietechnik - Kompetenz nicht nur bei kleinen Wasserkraftwerken

Veröffentlicht am 17.08.2018 in Ortsverein

Rege diskutierten vor kurzem die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Annette Karl, und der umweltschutzpolitische Sprecher der SPD-Fraktion Harry Scheuenstuhl über die Restwasserrichtlinie für Wasserkraftwerke beim Besuch der Firma Naturenergietechnik in Floß. Sie tauschten sich mit Erich Dannhäußer, dem Inhaber der Firma, über die Entstehung der Richtlinie aus. Hintergrund ist, dass bei Wasserkraftwerken eine Durchgängigkeit für Fische bestehen muss und genügend Wasser nach den Turbinen übrig sein muss, um die Lebensbedingungen für die Wassertiere zu erhalten. Gebaut werden dafür meist Fischtreppen und es werden Messungen der Restwassermenge durchgeführt.

Naturenergie Technik arbeitet seit einigen Jahren mit drei regionalen Partnern als Netzwerk zusammen und so kann man mittlerweile weltweit bei dem Neubau und der Modernisierung von sogenannten kleinen Wasserkraftwerken geballte Kompetenz anbieten. Die Floßer Firma liefert dabei die Steuerungs- und Überwachungstechnik. Dannhäußer berichtete den Besuchern von seinen Erfahrungen mit Fischschutzeinrichtungen vor den Turbinen, damit der zu schützende Fisch unbeschadet an den Wasserturbinen vorbei kommt.

Für Karl und Scheuenstuhl gab es im Gespräch, bei dem auch Bürgermeister Günter Stich und viele Vertreter des SPD-Ortsvereins unter Führung von Eli Dressler anwesend waren, einige interessante Ansätze, die in die weiteren Beratungen im Landtag eingehen werden. Kritisch sahen alle, dass einige wenige Anlagenbetreiber, die sich nicht an bestehende Regelungen halten, für Verschärfungen bei allen Betreibern sorgen. Denn gerade die Wasserkraft sorgt für einen wichtigen, weil stetig produzierten Anteil an der benötigten Energie im Freistaat. Man müsste eigentlich die Wasserkraft weiter ausbauen, da sie Grundlastfähig ist und dezentral erzeugt wird.

Im Rundgang durch das neue Firmengebäude bedankte sich Dannhäußer bei Bürgermeister Günter Stich und den anwesenden Markträtinnen und Markträten für die unkomplizierte Zusammenarbeit beim Neubau und einer möglichen Erweiterung des Betriebes an jetzigen Standort.

Auf dem Bild von links: MdL Harry Scheuenstuhl, Firmeninhaber Erich Dannhäußer mit MdL Annette Karl (5. von rechts) Bürgermeister Günter Stich (3. v.r.) und Ortsvereinsvorsitzende Eli Dressler (rechts)

 
 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Unsere Marktratsfraktion


14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

03.04.2019 19:10 Brexit – Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos.
Was passiert, wenn Populisten mitmischen: Chaos. Unsere Botschaft an die Menschen in Großbritannien ist klar: Die Tür für euch bleibt offen. Großbritannien gehört für uns zur Europäischen Union. Wir wollen, dass alle Menschen spüren, dass Europa für sie da ist. Mit guten Arbeitsbedingungen, sozialer Sicherheit, Investitionen in unsere jungen Menschen und in gute Ideen.  15

03.04.2019 19:09 Klimaschutz-AG formuliert Aufgaben – Verkehrsminister muss liefern
Der Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages hat sich heute mit den Zwischenbericht der Arbeitsgruppe 1 (AG) zum Klimaschutz im Verkehr der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität befasst. Die AG hat mehrere Maßnahmen erarbeitet. „Wir erwarten nun von Bundesverkehrsminister Scheuer, dass er seinerseits mutige Vorschläge zur Erreichung der Klimaziele im Verkehr vorlegt,

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang