Zukunft Floss

Veröffentlicht am 02.01.2019 in Ortsverein

Standpunkte der SPD-Fraktion im Marktgemeinderat (MGR) Floss

Wir sagen ja > zur Stärkung der Ortsmitte mit Sanierung der sich im Besitz des Marktes befindlichen Häuser, sowohl mit Möglichkeiten für altersgerechtes Wohnen und Wohnraum für junge Leute, mit Einbindung der Marktbücherei und einem Café; Stichwort soziales Wohnen im Zentrum, im Rahmen des beschlossenen ISEK-Prozesses, bzw. im Rahmen „Innen statt Außen“ möglich.

Wir sagen ja > zum Neubau eines Feuerwehrhauses am geplanten Standort (von den maßgeblichen Verantwortlichen als bestmöglich beurteilt, mit ausreichend Platz für Erweiterungsmöglichkeiten als Stützpunktfeuerwehr, erforderlicher  Abstand zur Wohnbebauung gewährleistet, Parkplätze zur Sicherung der Einsatzfähigkeit ohne Behinderung anderer und auch unbehindert von möglichen anderen Veranstaltungen),

Wir sagen ja > zur schnellstmögliche Umsetzung der Beschlüsse des MGR zum neuen Standort und Neubaus des Feuerwehrgerätehauses. Die Baugenehmigung ist erteilt, eine Förderung ist  genehmigt, das Grundstück ist gekauft, ein Architektenvertrag ist abgeschlossen, und das Alles  mit den Stimmen aller Fraktionen.

Wir sagen ja > zum Erhalt und der Sanierung des bestehenden Sportbetriebsgebäudes mit Schulsportzentrum und Vereinen. Stärkung des Standortes anstatt Zerschlagung. Es existiert ein umfassendes Sanierungskonzept,  das mit den Stimmen der Fraktionen beauftragt wurde. Es ergibt aus städtebaulicher, wirtschaftlicher und ökologischer Sicht keinen Sinn,  funktionierende Sportanlagen wie Kegelbahn und Schießstand (als marode würde ich beides noch nicht bezeichnen), und somit Gebäude die saniert werden können,  abzureißen und dann neu zu bauen. Ein Antrag auf Förderung läuft, alternativ ist auch eine Finanzierung über den „Kommunalbetrieb Floß – KBF“ möglich. Letzteres  wurde vom Bürgermeister und der SPD vorgeschlagen, jedoch von den anderen Fraktionen noch nicht aufgegriffen und diskutiert.

Wir sagen ja > zur Sanierung aller Gebäude des bestehenden Schulkomplexes mit Grund- und Mittelschule

Wir sagen ja > zu den gefassten Beschlüssen in dieser Legislaturperiode. Es stellt sich mir die Frage, warum zukunftsweisende und weitreichende Beschlüsse (Mehrheits- bzw. Einstimmig) der vergangenen Legislaturperiode, die auch erhebliche Arbeit und Kosten verursacht haben, nunmehr in Frage gestellt werden. Beginnt hier schon der Wahlkampf?

Wir sagen auch ja zur Diskussion und Austausch mit allen Fraktionen über mögliche Zukunftsprojekte für und zum Wohle von Floss.

Ich halte jedoch Facebook nicht für den geeigneten Ort dafür!

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein gutes, gesundes, erfolgreiches neues Jahr 2019

und bin gespannt auf die weitere Diskussion ????

 

Robert Lindner,

Sprecher der SPD-Marktratsfraktion

 
 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Unsere Marktratsfraktion


12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang