40 Jahre Vereinszeitung "KONTAKT"

Veröffentlicht am 24.11.2019 in Ortsverein

Sabrina Lacher, Robert Lindner, Willi Meyer, Jochen Wolfrum Eli Dressler, Sahra Müller (v. links)

Mit „goldenen Kontakt“ ausgezeichnet

Willi Meyer und Jochen Wolfrum erhalten besondere Ehrung

"Eine Idee habe sich 40 Jahre gehalten“ so bezeichnete Marktratfraktionssprecher Robert Lindner die Erfolgsgeschichte der SPD Ortsvereinszeitschrift „Kontakt“. Es habe auch Fortbestand, was vor 40 Jahren begonnen wurde.

Eine Begründung warum und weshalb im Jahre 1979 dieser Weg beschritten wurde lieferten die Redakteure der ersten Stunde Willi Meyer und Jochen Wolfrum in der Jubiläumsveranstaltung im Gasthof Goldenen Löwe. „Wer die Zukunft gestalten wolle müsse auch die Vergangenheit kennen“ und alles hänge auch mit der Zeit zusammen so SPD Ehrenmitglied Willi Meyer.

Er befasste sich mit dem geschichtlichen Rückblick in die 70er Jahre und stellte dabei  große Parallelen zu heute fest. Er sprach im Rückblick die Zeit des Aufschwungs, den Mauerbau, die „Spiegelaffäre“ und auch Angriffe auf die Pressefreiheit an. „Politische Geschehnisse wiederholen sich“, so Meyer und erinnerte auch an die Juso Gründung im Jahre 1971 im Kreisverband, dessen Vorsitz er damals übernahm. „Die rechte Presse der damaligen Zeit“ habe zur Gründung des Flosser Kontaktes geführt hielt er zum Abschluss fest.

Jochen Wolfrum übernahm im Anschluss die Rückblende zur ersten Kontaktausgabe 1979 und erläutere die Idee einer Informationsschrift. Über sporadische Gespräche im damaligen Gasthaus „Malzer“ kam es zum ersten Redaktionsstab zusammen mit Willi Meyer, Albert Landgraf und Georg Schödl. „Präzise, sachgerecht und objektiv“ sollten die Darstellungen sein und dies auch bei der Kritik am politischen Gegner. „Anders wie bei der Gegenseite“ hielt Wolfrum unter Zustimmung der Versammlung fest, es sollte kein Käseblatt werden.

Die Namensfindung erläuterte Wolfrum in seinem lebhaften Rückblick ebenso wie die Handzeichnung des „Röhrkastens“ auf dem Titel. Alles wurde per Hand gemacht. Schere und Klebstoff waren das Hauptwerkzeug. Es habe aber auch Spaß gemacht und der Zuspruch der Mitglieder habe von Ausgabe zu Ausgabe beflügelt. Wolfrum freute sich, dass alles sich über 40 Jahre gehalten habe und dankte im Rückblick auch Sigi Schuller sowie Dr. Heinrich Schroeter und Ehefrau Gunthild für die Mitwirkungen. Der „Kontakt“ habe heute ein anderes Bild aber immer noch den gleichen Grundgedanken so sein Resümee.

Mit einem „Goldenen Kontakt“ wurde Willi Meyer und Jochen Wolfrum  als erste Redakteure vor 40 Jahren von Robert Lindner  und Eli Dreßler  ausgezeichnet.  Sabrina Lacher und Sara Müller  haben die letzte Ausgabe erstellt und werden auch weiterhin in der Redaktion mitwirken.

 
 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Unsere Marktratsfraktion


24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang