Wöllershof-Größte Institutsambulanz in Bayern

Veröffentlicht am 27.08.2008 in Gesundheit

Bezirkskrankenhaus Wöllershof bezieht Familie und Angehörige in Behandlung ein - SPD-Frauen mit Landtagskandidatin Annette Karl an der Spitze zu Gast

Bezirkskrankenhaus Wöllershof bezieht Familie und Angehörige in Behandlung ein - SPD-Frauen mit Landtagskandidatin Annette Karl an der Spitze zu Gast
(ctr) Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Unterbezirk informierte sich im Bezirkskrankenhaus Wöllershof über das Schlaflabor und die weiteren Einrichtungen des Hauses. Unterbezirksvorsitzende Sybille Bayer begrüßte auch die Landtagskandidatin Annette Karl aus Altenstadt sowie die Bezirkskandidaten Brigitte Scharf aus Erbendorf und Werner Windisch aus Weiherhammer.
Ärztlicher Direktor Dr. Heribert Fleischmann erklärte, dass der frühere negative Bekanntheitsgrad des Krankenhauses als Psychiatrie und Lungenheilanstalt bereits wesentlich abgebaut worden sei. Es bedürfe aber weiterer Aufklärungsarbeit.
Laut Mediziner bietet die Klinik die Fachbereiche Alterserkrankungen, Depressionstörungen, psychosomatische Erkrankungen, Schlaflabor und die Behandlung von Alkohol- und Drogenabhängigen. Das Angebot umfasst ambulante Behandlung, Rehabilitationsabteilung für Alkohol- und Tablettenabhängige und ein Pflegeheim des Bezirks für psychisch Langzeitkranke. Der Versorgungsauftrag der Klinik beinhaltet die psychiatrische, psychosomatische und psychotherapeutische Versorgung der nördlichen Oberpfalz mit zirka 320 000 Einwohnern.
Jede Station arbeitet mit einem auf den einzelnen Patienten abgestimmtem Konzept. Die Aufnahme der Kranken gestaltet sich auch in den Stationen flexibel - von ambulant über teil- bis vollstationär. Wöllershof hat die größte Institutsambulanz in Bayern. Die niedergelassenen Ärzte weisen etwa 50 bis 60 Prozent der Patienten ein. Durch Zwangseinweisung kommen fünf Prozent der Patienten in die Klinik. Mit in die Therapie einbezogen werden auch die Familie und die Angehörigen.
Weitere Bereiche sind die Psychotherapie und die Medikamentenverabreichung. "Die Diagnose stellt sich sehr schwierig", so Dr. Fleischmann. Psychiatrie sei keine Blutuntersuchung, wo die Ergebnisse schwarz auf weiß dokumentiert werden könnten. Viel Erfahrung sei sehr wichtig, da das Krankheitsbild der Patienten existenzbedrohend für sie sein könne.

veröffentlicht auf oberpfalznetz.de 26.8.08

 
 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Unsere Marktratsfraktion


20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von info.websozis.de

Adminzugang

Adminzugang